Archiv für Kategorie Aus den Vereinen

Singold Großaitingen besiegt Waldkraiburg mit 4:1 Punkten

Veröffentlicht von am Samstag, 18 Januar, 2014

Bundesliga Luftgewehr, Gruppe Süd

 Singold Großaitingen – SG Waldkraiburg 4:1 Punkte

Name

Serien

Total

 Stechen

Punkte

Bleicher, Barbara

  97  98 100  99

394

Pickl, Bernhard

 100 100  98 100

398

 

0 : 1

 

Brühwiler, Myriam

  99  99  97  93

388

Stahuber, Markus

  97  97  98  95

387

 

1 : 0

 

Gistl, Josefa

  98 100  97  98

393

Auerhammer, Michael

  99  95  96  98

388

 

1 : 0

 

Mayer, Dominik

  96  99  96  99

390

 10 / 9 / 10 / 10

Haensch, Lisa

  98  99  98  95

390

10 /  9 / 10 / 9

1 : 0

 

Zanger, Ralf

 100  99  95  98

392

Schneider, Daniela

  95  99  98  96

388

 

1 : 0

 

 

 

 

 

4 : 1


Der Olympiasieger und der “Weltschütze des Jahres” kommen nach Großaitingen

Veröffentlicht von am Dienstag, 14 Januar, 2014

Viel Spannung verspricht das Saisonfinale in der 1. Bundesliga Süd der Luftgewehrschützen. Vier der acht noch ausstehenden Begegnungen werden dabei am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr bei den Singoldschützen Großaitingen aus dem Landkreis Augsburg ausgetragen. Erwartet werden dazu an beiden Tagen mehrere Hundert Zuschauer in der Turnhalle am Schächerweg.

Nicht nur für die Gastgeber, die noch um den Klassenerhalt kämpfen, sondern auch für die HSG München, die SG Coburg und die SG Waldkraiburg steht sehr viel auf dem Spiel.

Für die Coburger, die mit dem Italiener Nicolo Campriani den amtierenden Olympiasieger in ihren Reihen haben, ist die Ausgangsposition noch am besten. Sie rangieren mit 6:4 Punkten auf Platz vier und wollen sich mit Erfolgen gegen die HSG München und gegen Waldkraiburg für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft qualifizieren. Sie können dabei auch auf den 25-jährigen Hessen Henri Junghänel (Breuberg) setzen, der zusammen mit Jessica Rossi (Italien) vom Internationalen Schießsportverband ISSF vor wenigen zum „Weltschützen des Jahres 2013“ gewählt worden ist.

Die Endrunde um die deutsche Meisterschaft noch nicht ganz abgeschrieben hat auch die ruhmreiche HSG München (4:6 Punkte), die aber nach der während der Saison erfolgten und nicht gerade freundschaftlichen Trennung von ihrer Starschützin Sonja Pfeilschifter vorrangig darauf achten muss, dass sie nicht noch in den Abstiegskampf verwickelt wird.

Personelle Probleme plagen aber auch die Singoldschützen Großaitingen (2:8), die in den entscheidenden Begegnungen gegen den noch sieglosen Tabellenletzten SG Waldkraiburg (0:10) und die HSG München auf ihre etatmäßige Nummer eins verzichten müssen. Die Slowenin Ziva Dvorsak, die unter anderem auch schon bei den Olympischen Spielen mit Platz elf ihre Klasse bewiesen hatte, steht ihrem Team nämlich studienbedingt nicht zur Verfügung. „Sie hat ein Stipendium für die USA bekommen und ist Anfang des Jahres nach Amerika umgezogen. Für sie kommt die Schweizerin Myriam Brühwiler zum Einsatz“, erklärt Michael Herzinger, der Trainer des Großaitinger Bundesligateams.

Myriam Brühwiler gibt ihr Bundesliga-Debüt

Die erst im Sommer des vergangenen Jahres zu den Großaitingern gestoßene 23-jährige Schweizer Nationalkaderschützin aus St. Gallen hat schon einige Einsätze in der in der Bayernliga schießenden zweiten Mannschaft der Großaitinger hinter sich und hat dort ihr großes Potenzial bereits angedeutet. Neben ihr schießen auch noch Barbara Bleicher aus Mammendorf, die für Ziva Dvorsak auf die Spitzenposition vorrückt, sowie Josefa Gistl (Tegernsee), der Lokalmatador Dominik Mayer und der Friedberger Ralf Zanger.

Michael Herzinger geht fest davon aus, dass sein Team zumindest die Gefahr des direkten Abstiegs bannt. Nötig dazu ist ein Sieg gegen die noch sieglosen Waldkraiburger. Wenn sie auch den Gang in die Abstiegsrelegation vermeiden wollen, müssen die Großaitinger wohl auch gegen die HSG München gewinnen.

Der Abstiegsrelegation am 2. Februar würde Michael Herzinger gerne aus dem Weg gehen: „Da warten mit der SSG Dynamit Fürth und Königsbach zwei ganz starke Gegner.“

Der Zeitplan:

Samstag, 18. Januar
17 Uhr SG Coburg – HSG München.
18.30 Uhr Singoldschützen Großaitingen – SG Waldkraiburg.

Sonntag, 19. Januar
10 Uhr SG Waldkraiburg – SG Coburg.
11.30 Uhr Singoldschützen Großaitingen – HSG München.


Jugendturnier der Singoldschützen Großaitingen

Veröffentlicht von am Mittwoch, 15 August, 2012

Mit diesem Wettkampf möchten die Singoldschützen Großaitingen den Jugendlichen in unserer Umgebung die Möglichkeit geben, an einem Schießsport‐Event der besonderen Art teilzunehmen. Passend zur Vorbereitungszeit für die kommenden Rundenwettkämpfe bieten wir einen Mannschaftswettbewerb für Schüler, Jugendliche und Junioren an. Die neun besten Mannschaften qualifizieren sich, auf der elektronischen Bundesliga‐Anlage in der Turnhalle Großaitingen ihr Können zu zeigen. Dabei werden zahlreiche Zuschauer erwartet.

 

Ausschreibung

Mannschaftsmeldung


Albert Rohrer und Peter Bartel sind die neuen Vorsitzenden in Langenneufnach

Veröffentlicht von am Mittwoch, 11 April, 2012

Im zweiten Anlauf haben die Schützen von Hubertus Langenneufnach eine neue Vereinsführung gewählt. Nachfolger der bisherigen Vorsitzenden Sigrid Weis und ihres Stellvertreters Dominic Portner sind Albert Rohrer und Peter Bartel.

Beide stellten sich bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zur Wahl, nachdem bei der Jahreshauptversammlung Ende Januar noch keine Nachfolger für Weis und Portner gefunden werden konnten.
Beide waren seit 2008 im Amt und hatten bei dieser Versammlung aus privaten Gründen ein Jahr vor Ablauf ihrer regulären Amtszeit ihrer Rücktritt erklärt.
Die 68 zur außerordentlichen Versammlung erschienen Mitglieder sprachen Albert Rohrer, der auch weiterhin als Sportleiter fungiert, und Peter Bartel, der auch schon auf Gauebene tätig war, einstimmig das Vertrauen aus.

 


Theresa Pfänder gewinnt das Luftgewehrfinale

Veröffentlicht von am Samstag, 7 Januar, 2012

Mit den Finalwettkämpfen um die Vereinsmeisterschaft stand bei den Schützen von Fortuna Klimmach am Donnerstagabend einer der Höhepunkte des Vereinsjahres auf dem Programm. Geboten wurden den Zuschauern wieder spannende Wettbewerbe, die vom Bundesjugendleiter Josef Locher (Großaitingen) gewohnt unterhaltsam moderiert und geleitet wurden. Spannend war vor allem das Luftgewehrfinale, das die neue Vereinsmeisterin Theresa Pfänder mit hervorragenden 485,6 Ringen (385 Ringe im Vorkampf/100,6 Ringe im Finale) mit 0,2 Ringen Vorsprung auf Brigitte Hämmerle (387/98,4) gewann. Dritte wurde die Titelverteidigerin Sabine Pfänder (383/95,2). Bei den Luftpistolenschützen siegte Norbert Gattinger mit 458,8 Ringen (362/96,8) vor Titelverteidiger Magnus Löcherer (361/92,3) und Manfred Stahl (358/91,6)

 


Bei der SG 1898 Klosterlechfeld gibt es heuer zwei junge Schützenkönige

Veröffentlicht von am Dienstag, 3 Januar, 2012

Bei der Schützengesellschaft Klosterlechfeld wurden kürzlich im Rahmen der sehr gut besuchten Weihnachtsfeier vor vollem Haus im Vereinsheim beim Kloster die neuen Schützenkönige gekürt. Neuer Schützenkönig ist der junge Florian Hiller, der die Familientradition fortsetzte und in die Fußstapfen seines Großvaters Rudolf und seines Vaters Reinhard trat, die beide schon Schützenkönig waren. Mit einem sehr guten 6,3-Teiler gewann er knapp vor Maximilian Wamser (11,4-Teiler) und Sophie Korner (11,9-Teiler).

Noch genauer zielte die neue Jungschützenkönigin Ramona Kittinger, die mit einem 5,7-Teiler vor Tanja Wuzik (21,5-Teiler) und Isabell Winterkamp (33,0-Teiler) gewann.

Mit dem Königsschießen verbunden war auch das Weihnachtspreisschießen. Hier erzielte Torsten Paulo mit 99 von 100 möglichen Ringen das beste Ergebnis.

Nicht nur im sportlichen Bereich wurden im Rahmen der Weihnachtsfeier Ehrungen verliehen: Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Torsten Paulo und Hubert Böck ausgezeichnet.

Abgerundet wurde die Weihnachtsfeier durch ein interessantes Rahmenprogramm mit einem Theaterstück und dem ersten Auftritt der von Mitgliedern des Vereins gebildeten „Schützenband“.


Ruth Naumann ist schon zum dritten Mal Königin

Veröffentlicht von am Montag, 2 Januar, 2012

Beim Schützenverein Immergrün Bobingen hat sich Ruth Naumann zum dritten Mal innerhalb von fünf Jahren den Titel der Schützenkönigin gesichert. Mit einem 17,7-Teiler lag sie heuer deutlich vor der Vizekönigin Johanna Timpanaro, die einen 61,3-Teiler erzielte, und Anne-Marie Gröbl (63,3-Teiler).

Beim Nachwuchs überraschte der jüngste Teilnehmer, denn Simon Gastl ließ sich die Königswürde mit einem 118,2-Teiler nicht nehmen. Vizekönig wurde Dominik Hartmann.


Unsere Vereine

Veröffentlicht von am Sonntag, 1 Januar, 2012

Unsere Vereine:

712001 – Schwarzachtaler Birkach
712002 – Immergrün Bobingen
712003 – Edelweiß Gennach
712004 – Edelweiß Grimoldsried
712005 – Singold Großaitingen
712006 – ZSG Großaitingen
712007 – Alpenrose Hiltenfingen
712008 – SV Kleinaitingen
712009 – Fortuna Klimmach
712010 – SG Klosterlechfeld
712011 – Hubertus Konradshofen
712012 – Jungschützen Kreuzanger
712013 – Hubertus Langenneufnach
712014 – Hubertus Langerringen
712015 – ZSG Langerringen
712016 – Enzian Leuthau
712017 – SV Mittelstetten
712018 – SG Obermeitingen
712019 – Auerhahnschützen Reinhartshausen
712020 – Waldfrieden Reinhartshofen
712021 – SG Schwabegg
712022 – FSG Schwabmünchen
712023 – Tell Tronetshofen
712024 – SG Untermeitingen
712025 – Edelweiß Bobingen
712026 – Kirchbräu Bobingen
712027 – SVO Schwabmünchen
712028 – Alpengruß Habertsweiler
712029 – Hubertus Oberottmarshausen
712030 – Schloßbergschützen Scherstetten
712031 – Hubertus Siegertshofen
712032 – Brunnenschützen Königsbrunn
712033 – TSV Bogen Schwabmünchen
712034 – Polizei-SV Königsbrunn
712035 – UHG Schützengruppe Lagerlechfeld
712036 – Altschützen Mickhausen
712037 – SV Walkertshofen
712039 – Böllergruppe Langerringen
712040 – Schützengesellschaft Graben

 

[STORE-LOCATOR]