Archiv für Kategorie Aus den Vereinen

Sorgenvoller Blick ins nächste Jahr

Veröffentlicht von am Donnerstag, 31 Dezember, 2015

Im Gau Lech/Wertach stehen Neuwahlen vor der Tür. Trotz des Schreckgespenstes Auflösung fehlen die Kandidaten für wichtige Ämter. Ein Stammtisch brachte erste Fortschritte

Von Reinhold Radloff

Reinhartshausen Schwierig ist zurzeit die Situation im Schützengau Lech/Wertach. Seit Jahren sind mehrere Posten in der Führung des im Altlandkreis Schwabmünchen beheimateten Schützenverbandes nicht besetzt. Und bei den nächsten Wahlen wollen auch noch einige weitere Funktionäre ihre Ämter niederlegen. Da ist guter Rat teuer. Deshalb wurde im Schützenheim in Reinhartshausen von den gastgebenden Auerhahnschützen ein bisher einmaliger Stammtisch für die Vereine des Gaues mit dem einzigen Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ abgehalten. Dabei wurde erkundet, ob der Gau vor dem Aus steht oder ob sich wieder Kandidaten finden. Und es zeigte sich ein schwacher Lichtschimmer am Ende des Tunnels.

Mit gut 40 von rund 4000 Mitgliedern aus 20 von insgesamt 38 Vereinen war das Interesse an der Versammlung unerwartet groß. Gauschützenmeister Josef Waworka aus Großaitingen stellte die Situation dar: Seit Jahren gibt es keinen Gausportleiter, keinen Jugendleiter und keine Jugendsprecher mehr. Dazu kommt, dass sich Waworka sowie sein zweiter Stellvertreter Dieter Bruche, die Gauschriftführerin Inge Seibt, die Gaudamenleiterin Brigitte Mayr und eventuell weitere Mitglieder der bisherigen Führungsmannschaft im März nächsten Jahres nicht mehr zur Wahl stellen. Damit muss der Großteil des Schützenmeisteramts neu besetzt werden.

Waworkas schwerpunktmäßig im Sport tätiger Stellvertreter Manfred Stahl aus Schwabmünchen, der seit über 30 Jahren in der Gauführung aktiv und damit mit Abstand dienstältestes Mitglied der Führungsmannschaft ist, sprach davon, dass in den letzten Jahren im Gau nur eine „Notstandsverwaltung“ stattgefunden habe. Die Zahl der im Ligabetrieb um Punkte kämpfenden Mannschaften sei von über 200 auf jetzt 170 gesunken. „Das ist ein Ergebnis der mangelnden Jugendarbeit in den vergangenen Jahren“, so Manfred Stahl, der anschließend erläuterte: „Sollten sich keine Kandidaten finden, dann müsste im Extremfall der Gau aufgelöst werden und die Vereine würden wohl auf die umliegenden Gaue verteilt. Meine Vorstellung ist, dass wir die Arbeit auf möglichst viele Schultern verteilen und auch möglichst viele Vereine in die Gauführung einbinden.
Hier geht es zum vollständigen Artikel:

http://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmun/sport/Sorgenvoller-Blick-ins-nencheaechste-Jahr-id36466062.html


Einladung zum Schützen-Stammtisch des Gaues Lech/Wertach

Veröffentlicht von am Sonntag, 22 November, 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Auerhahnschützen Reinhartshausen laden zum Schützen-Stammtisch der Vereine des Gaues Lech/Wertach ein.

Wir treffen uns am Mittwoch, 16. Dezember 2015 um 20 Uhr im Schützenheim Reinhartshausen.

Wir möchten die Initiative ergreifen und gemeinsam mit Euch die bevorstehenden Neuwahlen der Gauvorstandschaft besprechen. Wie des öfteren bei der Gauversammlung und anderen Anlässen angesprochen, werden sich einige Mitglieder der derzeitigen Gauvorstandschaft nicht mehr zur Wahl stellen. Derzeit sind noch keine Nachfolger in Sicht. Zudem sind bereits fast vier Jahren die Posten des Gausportleiters und des Gaujugendleiters unbesetzt. Dies stellt unseren Gau – letztlich alle Vereine – vor riesige Probleme und wird drastische Auswirkungen für den Fortbestand unseres Gaues haben, wenn wir diese Probleme nicht lösen.

Wir hoffen, dass viele Vertreter der Vereine (nicht nur die Schützenmeister, Sportleiter und Jugendleiter sondern alle interessierten Mitglieder) zu uns ins Schützenheim kommen und gemeinsam über dieses Thema und gerne auch weitere Punkte diskutieren.

Dieses Problem betrifft uns alle und nur gemeinsam können wir eine Änderung bewirken.

Mit kameradschaftlichem Schützengruß

Auerhahnschützen Reinhartshausen e.V.

1. Schriftführer
Christoph Wiedemann

1. Schützenmeister
Georg Frey


Ergebnis der Auslosung der 1. Runde des Landkreispokals

Veröffentlicht von am Donnerstag, 19 November, 2015

Die öffentliche Auslosung der Begegnungen der 1. Runde des Landkreispokals der 2015/2016 der Sportschützen im Landkreis Augsburg am heutigen Donnerstag im Schützenheim des SV Fortuna Klimmach hat folgendes Ergebnis erbracht:

1. Runde Landkreispokal 2015/2016 (auszutragen bis 23. Januar 2016)

SG 1869 Welden – SV Waldfrieden Reinhartshofen
SV Frisch-Auf Mittelneufnach – Schmuttertal Biburg
SV Stadtbergen – Singoldschützen Großaitingen
SV Alpenrose Hiltenfingen – Grünholder Gablingen
SV Burg-Fried Gabelbach – SG 1880 Untermeitingen
Hubertus Oberottmarshausen – Bergschützen Kühlental
SV Häder – SV Hubertus Siegertshofen
Auerhahnschützen Reinhartshausen – SV Edelweiß Margertshausen
Edelweiß Grünenbaindt – SG Mittelstetten
Hubertus Konradshofen – Buschelbergschützen Aretsried
SV Singoldtaler Schwabmühlhausen – Tell-Schützen Tronetshofen/Willmatshofen
SV Fortuna Klimmach – SV Drei Linden Zusmarshausen
SV Reischenau Oberschöneberg – Schlossbergschützen Scherstetten
SG Schwabegg – Hubertus Fleinhausen
Tell Westendorf – Hubertus Langerringen
SVG Walkertshofen – SV 1899 Steinekirch
SV Hattenburg Wollmetshofen – SG 1898 Klosterlechfeld
Altschützen Mickhausen – SV Rothtal Horgau
Lechschützen Ellgau – ZSG Großaitingen
Hubertus Langenneufnach – SV Jägerblut Neumünster

Die Auslosung hat Brigitte Mayr, die Gaudamenleiterin des Schützengaues Lech/Wertach, im Beisein von mehreren Vertretern aus dem Süden des Landkreises Augsburg vorgenommen.

Die Wettkampfunterlagen für die 1. Runde werden in den nächsten Tagen auf diesem Weg versandt.


Auslosung der 1. Runde des Landkreispokals

Veröffentlicht von am Dienstag, 17 November, 2015

Die öffentliche Auslosung der Begegnungen der 1. Runde des Landkreispokals der 2015/2016 der Sportschützen im Landkreis Augsburg findet am kommenden Donnerstag, 19. November 2015, ab 19.30 Uhr im Schützenheim des SV Fortuna Klimmach statt.

Am Start sind beim Landkreispokal heuer 40 Schützenvereine aus allen Teilen des Landkreises.

Gelost wird mit zwei Lostöpfen. Damit soll vermieden werden, dass es in der ersten Runde schon zu gauinternen Duellen der Vereine aus den Gauen Augsburg, Wertingen und Lech/Wertach kommt.

Folgende Lostöpfe sind vorgesehen:

Lostopf 1

Alpenrose Hiltenfingen
ZSG Großaitingen
Fortuna Klimmach
SG 1898 Klosterlechfeld
SG Mittelstetten
Auerhahnschützen Reinhartshausen
Tell Tronetshofen/Willmatshofen
Hubertus Konradshofen
Hubertus Langenneufnach
Hubertus Langerringen
Waldfrieden Reinhartshofen
SG Schwabegg
SG 1880 Untermeitingen
Hubertus Oberottmarshausen
Schlossbergschützen Scherstetten
Hubertus Siegertshofen
Altschützen Mickhausen
SVG Walkertshofen (neue gemeldet)
SV Frisch-Auf Mittelneufnach
Singoldschützen Großaitingen

Lostopf 2

SV Drei Linden Zusmarshausen
Hubertus Fleinhausen
Buschelbergschützen Aretsried
Schmuttertal Biburg
SV Burg-Fried Gabelbach
SV Reischenau Oberschöneberg
SV Stadtbergen
SV Hattenburg Wollmetshofen
SV Rothtal Horgau
SV Jägerblut Neumünster
Grünholder Gablingen
Edelweiß Grünenbaindt
SV Häder
Edelweiß Margertshausen
Bergschützen Kühlental
Tell-Schützen Westendorf
SG 1869 Welden (neu gemeldet)
SV 1899 Steinekirch (neu gemeldet)
SV Singoldtaler Schwabmühlhausen
Lechschützen Ellgau

Es wäre schön, wenn bei der Auslosung möglichst viele Vertreter der am Landkreispokal teilnehmenden Vereine zugegen sein würden.


Einladung zur Sport-Arbeitstagung für die Saison 2015/2016 am Montag, 12. Oktober 2015, ab 20 Uhr im Schützenheim der Schlossbergschützen Scherstetten

Veröffentlicht von am Dienstag, 29 September, 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihren Verein ganz herzlich zur Sport-Arbeitstagung für die Saison 2015/2016 einladen, die am Montag, 12. Oktober 2015, ab 20 Uhr im Schützenheim der Schlossbergschützen Scherstetten stattfindet.

An dieser Arbeitstagung sollte von jedem Verein, der dem Gau angehört, neben dem Sportleiter und dem Jugendleiter möglichst auch der Vorsitzende teilnehmen.

In jedem Fall sollte aber zumindest ein Vertreter pro Verein anwesend sein, dem bei der Tagung die kompletten Wettkampfunterlagen für die Wettkampf-Saison 2015/2016 im Bereich der Ligawettkämpfe (Rundenwettkampf und gauinterne Ligarunden im Nachwuchsbereich sowie im Bereich Alters- und Seniorenklasse) ausgehändigt werden können.

Folgende Themen sind Gegenstand der Tagesordnung:

Rundenwettkampf und Ligarunden auf Gauebene

  • Ausgabe der Erinnerungstrophäen für die Meister und Aufsteiger der Saison 2014/2015 sowie der Medaillen für die besten Einzelschützen der vergangenen Saison.
  • Ausgabe der kompletten Wettkampfunterlagen (Terminlisten, Wettkampfkarten) für die Wettkampf-Saison 2015/2016
  • Hinweis: Die wichtigsten Unterlagen werden in Kürze auch auf der Gau-Homepage www.gau-lech-wertach.de veröffentlicht
  • Allgemeine Hinweise zur neuen Saison
  • Hinweise zum Regelwerk
  • Fragen zur Durchführung

Seniorenturnier für Auflageschützen

  • Ausgabe der Wettkampfunterlagen für die Saison 2015/2016 und kurze Erläuterungen zum Ablauf des Turniers durch Horst Gschwendtner

Verschiedenes

  • Urkunden für die besten Mannschaften und Einzelschützen der Ligawettkämpf auf Gauebene – Urkunden werden nur noch auf ausdrücklichen Wunsch der Vereine für die jeweilige Mannschaft bzw. den jeweiligen Schützen gedruckt
  • Landkreispokal 2015/2016 – Hinweise zur Änderung im Modus (“Bonus” für Luftpistolenschützen)
  • Gaumeisterschaften 2016 – Hinweise von Horst Gschwendtner unter anderem zum neuen Meldeverfahren
  • Mitgliederverwaltung – Hinweise von Matthias Reis zum neuen Mitgliederverwaltungsprogramm des BSSB
  • Gauversammlung 2016 – Ausblick auf die anstehenden Neuwahlen

 

Sollten Sie noch ergänzende Vorschläge für die Tagesordnung haben, sollten Sie mir diese bis spätestens 08. Oktober 2015 mitteilen.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Manfred Stahl, 2. Vorsitzender und Rundenwettkampfleiter Gau Lech/Wertach


Einladung zum 100 Schuss Turnier bei der Schützenlust Tandern

Veröffentlicht von am Montag, 10 November, 2014


2014-11_100Schuss-Turnier_SchützenlustTandern


Spannend bis zum letzten Schuss – Vorschau Landkreispokalfinale

Veröffentlicht von am Mittwoch, 14 Mai, 2014

Spannend bis zum letzten Schuss

Der Bundesligist Großaitingen ist wieder erster Anwärter auf den Gewinn des Landkreispokals. Warum sich die Konkurrenten aber heuer gute Chancen ausrechnen

Eine ähnlich große Zuschauerkulisse wie hier beim Finale der letztjährigen Endrunde zwischen Grünholder Gablingen (vorne, von links: Alexandra Meyer, Yasmin Reiner und Alexander Baur) und Singold Großaitingen wird auch am morgigen Freitag beim 21. Finalturnier um den Landkreispokal der Schützen in Großaitingen erwartet.

Foto: Manfred Stahl

Mit großer Spannung wird bei den Freunden des Schießsports in der Region das Finalturnier um den heuer zum 21. Mal ausgeschossenen Landkreispokal des Landkreises Augsburg erwartet, das am morgigen Freitagabend auf den Schießanlagen der Singoldschützen Großaitingen und der ZSG Großaitingen ausgetragen wird. Sie dürfen sich auf hochklassigen Sport freuen, denn in dem acht Vereine umfassenden Teilnehmerfeld ist fast alles vertreten, was bei den Schützen in der Region derzeit Rang und Namen hat.

Für den heimischen Schießsport ist die 21. Endrunde des Landkreispokals, der zu den populärsten Wettbewerben der Schützen gehört und die über sieben Gaue und zwei Schützenbezirke verteilten Vereine des Landkreises im sportlichen Wettkampf zusammenführt, wieder einmal eine gute Gelegenheit, sich von seiner attraktivsten Seite zu zeigen und auch Zuschauer anzulocken, die sonst mit dem Schießsport wenig am Hut haben.

Hier geht es zum vollständigen Artikel

 

http://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/sport/Spannend-bis-zum-letzten-Schuss-id29846497.html

 


Einladung zum 24 Stunden Schießen

Veröffentlicht von am Donnerstag, 10 April, 2014

 

Die Schützengesellschaft Röthenbach im Allgäu lädt zum 24-Stunden-Schießen am 19. und 20. Juli 2014 ein:

Einladung


Offene Dorfmeisterschaft bei Fortuna Klimmach am 24. Januar

Veröffentlicht von am Montag, 20 Januar, 2014

Der Schützenverein Fortuna Klimmach e.V. führt heuer am Freitag, 24. Januar 2014, in seinem Schützenheim im Obergeschoss des Klimmacher Bürgerhauses eine offene Dorfmeisterschaft im Sportschießen durch. Zur Teilnahme an dieser reinen Breitensportveranstaltung eingeladen sind alle Einwohner der Stadt Schwabmünchen einschließlich seiner Ortsteile sowie alle Mitglieder der im Stadtgebiet ansässigen Schützenvereine.

Ansprechen wollen wir mit der Dorfmeisterschaft vor allem Interessenten, die bislang keinem
Schützenverein angehören. Speziell auch für diesen Personenkreis stellen wir auf Wunsch nicht nur die Sportgeräte zur Verfügung, sondern erfahrene Schützen unseres Vereins geben auf Wunsch auch fachkundige Tipps zum Umgang mit Luftgewehr oder Luftpistole.

Geschossen werden kann am Freitag, 24. Januar, ab 19 Uhr. Letzte Scheibenausgabe ist um 22 Uhr. Die Siegerehrung findet direkt im Anschluss an das Schießen gegen 22.45 Uhr statt.

Ermittelt werden Dorfmeister in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole. Der Modus für
die Dorfmeisterschaft wurde so gewählt, dass nicht nur aktive Wettkampfschützen, sondern
auch Gelegenheitsschützen und Anfänger eine reelle Chance auf eine gute Platzierung und
eventuell auch auf den Titel des Dorfmeisters haben.

Dorfmeister werden in folgenden Klassen in Einzelwettbewerben ermittelt:

Luftgewehr
Männer (Jahrgang 1996 und älter)
Frauen (Jahrgang 1996 und älter)
Jugend (Jahrgänge 1997 und jünger)

Luftpistole
Männer (Jahrgang 1996 und älter)
Frauen (Jahrgang 1996 und älter)
Jugend (Jahrgänge 1997 und jünger)

Das Mindestalter für eine Teilnahme beträgt entsprechend den Bestimmungen des Waffengesetzes grundsätzlich 12 Jahre.

Die jeweils besten Schützen jeder Klasse werden bei der Siegerehrung ausgezeichnet. Für Schüler und Jugendliche (Jahrgänge 1997 und jünger) erbitten wir als Unkostenbeitrag für jede geschossene Zehnerserie 0,25 Euro, von den Erwachsenen für jede geschossene Zehnerserie 0,50 Euro.

Jeder Schütze kann pro Disziplin maximal vier Serien zu je 10 Schuss abgeben. Gewertet werden von jedem Schützen die beste Zehnerserie und das beste „Blattl“. Aus diesen beiden Ergebnissen wird ein Punktwert errechnet, der letztlich den Ausschlag über die Platzierung gibt. Dieser Punktwert setzt sich aus zwei Faktoren zusammen: Die bei der Zehnerserie auf 100 fehlenden Ringe werden mit dem „Teiler“ des „Blattls“ zusammengerechnet, die Summe ergibt dann die Punktzahl des Schützen. Dorfmeister wird der Schütze mit der niedrigsten Punktzahl.


Singold Großaitingen besiegt Waldkraiburg mit 4:1 Punkten

Veröffentlicht von am Samstag, 18 Januar, 2014

Bundesliga Luftgewehr, Gruppe Süd

 Singold Großaitingen – SG Waldkraiburg 4:1 Punkte

Name

Serien

Total

 Stechen

Punkte

Bleicher, Barbara

  97  98 100  99

394

Pickl, Bernhard

 100 100  98 100

398

 

0 : 1

 

Brühwiler, Myriam

  99  99  97  93

388

Stahuber, Markus

  97  97  98  95

387

 

1 : 0

 

Gistl, Josefa

  98 100  97  98

393

Auerhammer, Michael

  99  95  96  98

388

 

1 : 0

 

Mayer, Dominik

  96  99  96  99

390

 10 / 9 / 10 / 10

Haensch, Lisa

  98  99  98  95

390

10 /  9 / 10 / 9

1 : 0

 

Zanger, Ralf

 100  99  95  98

392

Schneider, Daniela

  95  99  98  96

388

 

1 : 0

 

 

 

 

 

4 : 1