Archiv für Kategorie Neuigkeiten Pokalwettbewerbe

Gesamtergebnisliste des Landkreispokalfinales 2016

Veröffentlicht von am Samstag, 14 Mai, 2016

Singold Großaitingen hat erneut den Landkreispokal gewonnen. Nach spannendem Wettkampf setzte sich das Team um Barbara Bleicher gegen die Buschelbergschützen Aretsried knapp durch.

Landkreispokalfinale_2016-Gesamt-Ergebnisliste

LKP_2016-150x150

 


Auslosung der Begegnungen für die 3. Runde im Landkreispokal – Josef Locher sorgt für ganz viel Spannung

Veröffentlicht von am Sonntag, 3 April, 2016

Die in Schützenkreisen mit Spannung erwartete Auslosung der 3. Runde des Landkreispokales ergab einige höchst interessante Duelle, die ganz viel Spannung versprechen. Der ehemalige Bundesjugendleiter Josef Locher aus Großaitingen, der am Freitag, 1. April, in Reinhartshausen fast schon traditionell die Auslosung vornahm, hatte einmal mehr ein sehr „glückliches Händchen“.

Nicht zufrieden sein dürfte mit seiner Auslosung allein der Bezirksoberliga-Aufsteiger Singoldtaler Schwabmühlhausen, denn der bekommt es in der 3. Runde, in der es bereits um den Einzug in das Finalturnier am 13. Mai geht, mit dem Bundesligisten Singold Großaitingen zu tun. Das ist eine schier unlösbare Aufgabe für die Schwabmühlhauser. Heiß hergehen dürfte es dagegen in einigen anderen Schützenheimen, denn in mehreren Duellen treffen Teams aufeinander, die in der 2. Runde auf gleichem Niveau schossen.

Das Topduell steigt in Reinhartshausen, wo die gastgebenden Auerhahnschützen Reinhartshausen auf die Tell-Schützen Tronetshofen/Willmatshofen treffen. Hochklassig und spannend dürfte es auch in den Duellen SV Rothtal Horgau – SV Frisch-Auf Mittelneufnach und SG 1898 Klosterlechfeld – Lechschützen Ellgau sowie im Staudenderby zwischen Hubertus Langenneufnach – Fortuna Klimmach zugehen.

 

Landkreispokal Sportschießen 2015-2016 – Ergebnisse der 2. Runde

Landkreispokal Sportschießen 2015-2016 – Begegnungen der 3. Runde


Ergebnis der Auslosung der Begegnungen der 2. Runde des Landkreispokals 2015/2016

Veröffentlicht von am Donnerstag, 4 Februar, 2016

Die Auslosung der Begegnungen der 2. Runde des Landkreispokals 2015/2016 der Sportschützen im Landkreis Augsburg fand am Mittwoch, 03. Februar 2016, im Schützenheim des SV Hubertus Langenneufnach statt.

Für die 2. Runde haben sich neben den 20 Siegern der 1. Runde auch die zwölf Vereine qualifiziert, die in der 1. Runde mit der niedrigsten Ringdifferenz verloren haben (vgl. Ziffer 3 der Wettkampfordnung).

Die Ergebnisse der Auslosung der Begegnungen der 2. Runde des Landkreispokals 2015/2016 im Überblick:

Landkreispokal Sportschießen 2015-2016 – Begegnungen der 2. Runde


Auslosung der Begegnungen der 2. Runde des Landkreispokals

Veröffentlicht von am Sonntag, 31 Januar, 2016

Die Auslosung der Begegnungen der 2. Runde des Landkreispokals 2015/2016 der Sportschützen im Landkreis Augsburg findet am kommenden Mittwoch, 03. Februar 2016, um 20.00 Uhr im Schützenheim des SV Hubertus Langenneufnach statt.

Für die 2. Runde haben sich neben den 20 Siegern der 1. Runde auch die zwölf Vereine qualifiziert, die in der 1. Runde mit der niedrigsten Ringdifferenz verloren haben (vgl. Ziffer 3 der Wettkampfordnung).

Die Ergebnisse der 1. Runde im Überblick:

Landkreispokal Sportschießen 2015-2016 – Ergebnisse der 1. Runde

Ausgeschieden sind die Verlierer der Begegnungen, bei denen in der Ergebnisübersicht der Spalte „Differenz“ jeweils die Ringdifferenz in roter Farbe gekennzeichnet ist.

 

 


Sorgenvoller Blick ins nächste Jahr

Veröffentlicht von am Donnerstag, 31 Dezember, 2015

Im Gau Lech/Wertach stehen Neuwahlen vor der Tür. Trotz des Schreckgespenstes Auflösung fehlen die Kandidaten für wichtige Ämter. Ein Stammtisch brachte erste Fortschritte

Von Reinhold Radloff

Reinhartshausen Schwierig ist zurzeit die Situation im Schützengau Lech/Wertach. Seit Jahren sind mehrere Posten in der Führung des im Altlandkreis Schwabmünchen beheimateten Schützenverbandes nicht besetzt. Und bei den nächsten Wahlen wollen auch noch einige weitere Funktionäre ihre Ämter niederlegen. Da ist guter Rat teuer. Deshalb wurde im Schützenheim in Reinhartshausen von den gastgebenden Auerhahnschützen ein bisher einmaliger Stammtisch für die Vereine des Gaues mit dem einzigen Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ abgehalten. Dabei wurde erkundet, ob der Gau vor dem Aus steht oder ob sich wieder Kandidaten finden. Und es zeigte sich ein schwacher Lichtschimmer am Ende des Tunnels.

Mit gut 40 von rund 4000 Mitgliedern aus 20 von insgesamt 38 Vereinen war das Interesse an der Versammlung unerwartet groß. Gauschützenmeister Josef Waworka aus Großaitingen stellte die Situation dar: Seit Jahren gibt es keinen Gausportleiter, keinen Jugendleiter und keine Jugendsprecher mehr. Dazu kommt, dass sich Waworka sowie sein zweiter Stellvertreter Dieter Bruche, die Gauschriftführerin Inge Seibt, die Gaudamenleiterin Brigitte Mayr und eventuell weitere Mitglieder der bisherigen Führungsmannschaft im März nächsten Jahres nicht mehr zur Wahl stellen. Damit muss der Großteil des Schützenmeisteramts neu besetzt werden.

Waworkas schwerpunktmäßig im Sport tätiger Stellvertreter Manfred Stahl aus Schwabmünchen, der seit über 30 Jahren in der Gauführung aktiv und damit mit Abstand dienstältestes Mitglied der Führungsmannschaft ist, sprach davon, dass in den letzten Jahren im Gau nur eine „Notstandsverwaltung“ stattgefunden habe. Die Zahl der im Ligabetrieb um Punkte kämpfenden Mannschaften sei von über 200 auf jetzt 170 gesunken. „Das ist ein Ergebnis der mangelnden Jugendarbeit in den vergangenen Jahren“, so Manfred Stahl, der anschließend erläuterte: „Sollten sich keine Kandidaten finden, dann müsste im Extremfall der Gau aufgelöst werden und die Vereine würden wohl auf die umliegenden Gaue verteilt. Meine Vorstellung ist, dass wir die Arbeit auf möglichst viele Schultern verteilen und auch möglichst viele Vereine in die Gauführung einbinden.
Hier geht es zum vollständigen Artikel:

http://www.augsburger-allgemeine.de/schwabmun/sport/Sorgenvoller-Blick-ins-nencheaechste-Jahr-id36466062.html


Ausschreibung des Wettbewerbes 2015/2016 des Landkreispokals im Sportschießen

Veröffentlicht von am Montag, 5 Oktober, 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch heuer schreibt der Landkreis Augsburg wieder den Wettbewerb um den Landkreispokal des Landkreises Augsburg im Sportschießen aus. Mit diesem sehr beliebten Mannschaftswettkampf für Luftgewehr- und Luftpistolenschützen, der inzwischen bereits zum 23. Mal ausgetragen wird, sollen auch heuer wieder die Beziehungen der im Landkreis Augsburg auf sechs Gaue verteilten Schützenvereine untereinander gefördert werden.

Änderung in den Wettkampfbestimmungen:
Um den seit jeher für Luftgewehrschützen und auch Luftpistolenschützen gedachten Wettbewerb für Luftpistolenschützen attraktiver zu machen, wurden die bewährten Durchführungsbestimmungen im Vergleich zum vergangenen Jahr dahingehend geändert (vgl. auch Ziffer 4.2 der als Anhang beigefügten Wettkampfordnung mit dem Stand Oktober 2015), dass Luftpistolenschützen einen Ergebnisbonus von 10 Ringen erhalten. Wenn ein Luftpistolenschütze beispielsweise 360 Ringe erzielt, wird er bei Ermittlung des Mannschaftsergebnisses mit 370 Ringen gewertet. Mit dem Ergebnisbonus soll der Wettbewerbsnachteil etwas ausgeglichen werden, den Luftpistolenschützen gegenüber Luftgewehrschützen zweifellos haben.
Für die Anmeldung Ihres Vereines sollten Sie das beigefügte Anmeldeformular verwenden. Ihre Anmeldung muss bis spätestens 2. November 2015 bei mir vorliegen. Meldungen sind auch per Telefax möglich unter den Nummern 03212/7 20 20 20 oder 08232/184 69 76.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen unter der Telefonnummer 08232/7 20 20 auch gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Dankbar wären ich Ihnen, wenn Sie bei Ihren Nachbarvereinen Werbung für den aus meiner Sicht noch immer sehr attraktiven Wettbewerb machen könnten. Es wäre schön, wenn beim kommenden Wettbewerb wieder mehr Vereine teilnehmen würden als zuletzt.

Hinweisen möchte ich in diesem Zusammenhang darauf, dass Sie auch heuer wieder die „Kartei der Not”, das Leserhilfswerk der Augsburger Allgemeinen, unterstützen, wenn Sie mit Ihrem Verein am Landkreispokal teilnehmen: Die Startgebühren (pro Verein 10 Euro) werden nämlich wieder der „Kartei der Not” gestiftet.

Die Startgebühr in Höhe von 10 Euro sollten sie bis spätestens 15.11.2015 auf das Konto IBAN DE29 7205 0101 0000 0048 04 BIC BYLADEM1AUG des Landkreises Augsburg
bei der Kreissparkasse Augsburg überwiesen haben. Bitte geben Sie bei der Überweisung der Startgebühr Ihre Vereinsnummer, den Heimatort Ihres Vereins sowie die Haushalts-Stellennummer 4.0600.0001.0 an.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Stahl, Wettbewerbsleiter
Stuibenweg 5
86830 Schwabmünchen

Anlagen:

Landkreispokal Sportschießen 2015-2016 – Meldeformular

Landkreispokal Sportschießen 2015-2016 – Wettkampfordnung – Stand Oktober 2015

Landkreispokal Sportschießen 2015-2016 – Ergebnisse 2014-2015 im Überblick

Landkreispokal Sportschießen 2015-2016 – Statistik Stand Oktober 2015


Landkreispokal 2014/2015 – Ergebnisse des Finalturnieres im Überblick

Veröffentlicht von am Montag, 25 Mai, 2015

Die Ergebnisse des 22. Finalturnieres um den Landkreispokal im Landkreis Augsburg im Überblick:

Landkreispokalfinale_2015 – Ergebnisse Gesamt

 

 

 


Landkreispokal 2014/2015 – Ergebnisse der 1. Runde

Veröffentlicht von am Mittwoch, 21 Januar, 2015

Die bislang vorliegenden Ergebnisse der 1. Runde des Landkreispokales 2014/2015 im Überblick:

Landkreispokal Sportschießen 2014-2015 – Ergebnisse der 1. Runde


Landkreispokal der Schützen im Landkreis Augsburg – Ergebnis der Auslosung der 1. Runde 2014/2015

Veröffentlicht von am Samstag, 15 November, 2014

Die Begegnungen der 1. Runde (auszutragen bis 24. Januar 2015) des Landkreispokals der Schützen im Landkreis Augsburg:

Hubertus Langerringen – Hubertus Adelsried
Buschelbergschützen Aretsried – Schlossbergschützen Scherstetten
SG Mittelstetten – SV Frisch-Auf Mittelneufnach
SV Rothtal Horgau – SG 1880 Untermeitingen
Altschützen Mickhausen – Edelweiß Margertshausen
SV Stadtbergen – Tell Tronetshofen/Willmatshofen
Alpenrose Hiltenfingen – SV Reischenau Oberschöneberg
SV Hattenburg Wollmetshofen – Hubertus Konradshofen
SG 1898 Klosterlechfeld – Schmuttertal Biburg
Edelweiß Grünenbaindt – Hubertus Oberottmarshausen
ZSG Großaitingen – Tell Westendorf
SV Burg-Fried Gabelbach – Fortuna Klimmach
SV Singoldtaler Schwabmühlhausen – SV Jägerblut Neumünster
SV Drei Linden Zusmarshausen – Hubertus Langenneufnach
SV Waldfrieden Reinhartshofen – Edelweiß Stettenhofen
Bergschützen Kühlental – SG Schwabegg
Hubertus Siegertshofen – SV Häder
Hubertus Fleinhausen – Auerhahn Reinhartshausen
Lechschützen Ellgau – Grünholder Gablingen

Freilos: Pokalverteidiger Singoldschützen Großaitingen

Bei der öffentlichen Auslosung der ersten Runde des Landkreispokals der Sportschützen am 7. November 2014 in Klimmach, die der frühere Bundesjugendleiter Josef Locher (im Bild) aus Großaitingen vornahm, wurden zwei Lostöpfe gebildet, um zu vermeiden, dass bereits in Runde eins Vereine aus dem gleichen Gau aufeinandertreffen.

Neben den 19 Siegern der 1. Runde und dem Pokalverteidiger Singoldschützen Großaitingen ziehen die zwölf Vereine in die 2. Runde ein, die in der 1. Runde mit der niedrigsten Ringdifferenz verloren haben (vgl. Ziffer 3 der Wettkampfordnung).

Landkreispokal Sportschießen 2014-2015 – Begegnungen der 1. Runde


Landkreispokal – Ergebnis der Auslosung der 3. Runde

Veröffentlicht von am Freitag, 28 März, 2014

Die dritte Runde des Landkreispokales wurde am Donnerstag, 27. März, in Klimmach öffentlich ausgelost.

Die Begegnungen der 3. Runde (auszutragen bis 2. Mai) im Überblick:

Fortuna Klimmach – Hubertus Langenneufnach

SG 1880 Untermeitingen – SV Rothtal Horgau

SG 1898 Klosterlechfeld – SG Schwabegg

Schmuttertal Biburg – Frisch-Auf Mittelneufnach

Bergschützen Kühlental – Auerhahn Reinhartshausen

Grünholder Gablingen – SV Singoldtaler Schwabmühlhausen

Waldfrieden Reinhartshofen – Tell Tronetshofen/Willmatshofen

Hubertus Langerringen – Singoldschützen Großaitingen