Informationen zu dem Meisterschaften 2021 und RWK auf Bezirksebene

Veröffentlicht von Sonntag, 20. Dezember 2020

Es gibt Neuigkeiten zum Ablauf der Meisterschaften 2021 und dem RWK auf Bezirksebene.
Nach den neuesten Informationen werden in dieser Saison keine Bezirksmeisterschaften stattfinden. Stattdessen können vermutlich die Ergebnisse der Gaumeisterschaften, der Meldeschluß hierfür wird Anfang Mai sein, direkt über den Bezirk an den BSSB durchgemeldet werden.
Hier nun der Wortlaut von der Bezirkssportleitung:

Leider hat uns die Pandemie nach wie vor fest im Griff. Unser Sport ist quasi im Stillstand und eine kurzfristige Änderung nicht in Sicht. Am 14.12.2020 hat die Landessportleitung des BSSB mit uns Bezirkssportleitern in einer Videokonferenz getagt. Wir haben uns geeinigt, dass es für eine Landesmeisterschaft vom zeitlichen Rahmen nur noch möglich ist eine Meldeebene als Qualifikation durchzuführen. Eine Durchführung von Gaumeisterschaften und Bezirksmeisterschaften ist alleine terminlich und aufgrund der aktuell geltenden Maßnahmen nicht umsetzbar.
Von daher haben wir beschlossen, dass es in Schwaben im kommenden Jahr KEINE Bezirksmeisterschaft geben wird. Somit werden lediglich die Gaumeisterschaften durchgeführt und die Meldeergebnisse der Gaue werden dann an den BSSB für eine Qualifikation zur Bayerischen herangezogen. Natürlich ist damit der Meldetermin hinfällig. Für den großen Part der Bayerischen zu denen alle Leistungen wie Luftdruck, KK,… gehören wird der Meldeschluss voraussichtlich Anfang Mai liegen. Den exakten Termin erhalten wir in den nächsten Tagen vom BSSB. Einige Disziplinen wie z.B. Vorderlader hatten eigentlich einen früheren Meldetermin, doch auch hier prüft der BSSB den spätest möglichen Termin. Ich werde dies dann kurzfristig nachreichen sobald bekannt. Für Euch ist erst mal wichtig, dass Ihr wisst, dass geplante Meisterschaften im Januar oder Februar nicht durchgeführt werden müssen, sondern eine wesentlich längere Meldefrist ermöglicht wird, da es keine BZM geben wird.
Bitte achtet auch darauf, dass ich Meldeergebnisse benötige für Disziplinen, die ansonsten direkt zum Bezirk gemeldet werden konnten. Der BSSB wird noch mitteilen, welche Disziplinen direkt ans Land gemeldet werden können. Laufende Scheibe könnte eine solche Disziplin sein.
Die technische Meldung an das Land werde ich mit Tobias Graml abstimmen. Ich habe ihn bereits gestern informiert hier die Möglichkeiten zu prüfen. Ich möchte dass sich für Euch so gut wie nichts ändert und Ihr es so einfach wie möglich habt. Vermutlich wird es also eine Meldung an mich geben und ich werde diese kontrollieren und weiterleiten. Aber wir haben ja nun einige Wochen die EDV-Voraussetzungen dafür vorzubereiten.

Zum Rundenwettkampf:
Schwaben wird die Luftdruck Rundenwettkämpfe für die Saison 2020 und 2021 nicht mehr aufnehmen. Die Saison wird abgebrochen. Wir starten in selber Konstellation die neue Saison 2021/2022. Die aktuelle Lage lässt einen kurzfristigen Start auch im Fernwettkampf nicht zu. Zum Ende diesen Monats werden wir voraussichtlich die EU Zulassung für Impfstoffe erhalten und dann wird nach und nach eine Impfung ermöglicht. Nach den mir vorliegenden Daten werden gewisse Berufsgruppen wie Polizisten und Pfleger, aber auch Risikogruppen bis Ende März geimpft. Erst danach ergeben sich Impfmöglichkeiten für andere Teile der Bevölkerung. Bis in den späten Sommer soll es wohl soweit jedem ermöglicht werden sich impfen zu lassen der es auch möchte. Erst dann werden wir wieder eine Situation haben in der ein ordentlicher Rundenwettkampf ohne permanente Kritik von der einen oder anderen Seite zu erhalten. Ich darf Euch mitteilen, dass mir diese Entscheidung sehr schwer fällt, jedoch sehen wir in der aktuellen Situation keine andere Möglichkeit. Zudem hat mir der BSSB mitgeteilt, dass ein Aufstieg in die Bayernliga dieses Jahr nicht möglich ist. Somit fällt der Wettkampfcharakter davon unabhängig weg.

Der BSSB führt laufend Gespräche mit dem Innenministerium. Ziel ist es den Vorteil unseres kontaktlosen Sports aufzuzeigen und eine möglichst frühe Freigabe unter Auflagen zu erhalten. Aktuell sind diese Freigaben jedoch nicht absehbar bzw. nur in Ausnahmen für den Spitzensport möglich.