Einige Vizemeister steigen zusätzlich auf

Veröffentlicht von Samstag, 4. August 2012

Im Schützengau Lech/Wertach sind während der Sommerpause die Planungen für die im November beginnende Rundenwettkampf-Saison 2012/2013 angelaufen. Bereits festgelegt wurde die Ligenstruktur für die Rundenwettkämpfe auf Gauebene. Während sich bei den Luftpistolenschützen nur wenig ändert, wird es bei den Luftgewehrschützen in der bisher zweigleisigen D-Klasse künftig nur noch eine Gruppe mit insgesamt sieben Mannschaften geben. Außerdem werden einige Gruppen der höheren Klassen, in denen in der vergangenen Saison nur fünf Mannschaften schossen, auf die Sollstärke von sechs Teams aufgestockt.

Nachdem Hubertus Oberottmarshausen den Sprung in die Bezirksliga geschafft hat und dadurch in der Gauoberliga ein weiterer Platz frei wurde, steigen einige der Vizemeister zusätzlich auf. Während in der Gauliga und in der A-Klasse mit den Schlossbergschützen Scherstetten und der SG 1898 Klosterlechfeld II nur die Sieger des Relegationswettkampfs der beiden Vizemeister nachrücken, steigen aus der B-Klasse, der C-Klasse und der D-Klasse neben den beiden Meistern jeweils auch beide Vizemeister auf.

Singold Großaitingen III steigt nun doch nicht auf

Keine Nachrücker gibt es im Luftpistolen-Rundenwettkampf, denn hier bleibt die dritte Mannschaft der Singoldschützen Großaitingen, die ursprünglich als Gausieger den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft zu haben schien, nach einigem Hin und Her nun doch in der Gauoberliga.

Hier geht es zum Artikel der Schwabmünchner Allgemeinen


 


Eine Antwort hinterlassen