Eine fast perfekter Start der Klosterlechfelder Pistolenschützen

Veröffentlicht von Samstag, 25. Oktober 2014

Einen fast perfekten Start haben die Luftpistolenschützen der SG 1898 Klosterlechfeld in der Gruppe 4 der Bezirksliga hingelegt, denn aus den beiden ersten Begegnungen holte das Team um Rainer Frei fünf von sechs möglichen Punkten.

Zum Auftakt besiegten sie die SG Türkheim-Markt mit 3:1 Punkten. Den entscheidenden dritten Punkt holte dabei Rainer Frei gegen Karin Schmid nach einem 354:354 mit 9:8 im Stechen. Sichere Siege feierten Andreas Jahn (349:330 gegen Herbert Böck) und Christopher Seidel (348:341).

Bei Edelweiß Salgen, dem Heimatverein von Rainer Frei, kamen die Lechfelder nicht über ein 2:2 hinaus, hatten aber in der Gesamtringzahl mit 1406:1392 Ringen die Nase vorne und sicherten sich dadurch einen zweiten Punkt. Letztlich wäre mehr drin gewesen, denn Hermann Lauter unterlag gegen Armin Wörishofer nach einem 350:350 im Stechen unglücklich mit 8:9 und blieb beim 342:344 gegen Bernhard Lutz weit unter seinen Möglichkeiten. Ihren Gegnern klar überlegen waren Rainer Frei (357:347 gegen Christian Abbold) und Andreas Jahn (357:351 gegen Hildegard Lampert).

Mit 5:1 Punkten führen die Lechfelder das Klassement der Bezirksliga 4 nach zwei von zehn Durchgängen an.