Die letzten Zweifel sind beseitigt

Veröffentlicht von Mittwoch, 11. April 2012

Die letzten Zweifel am erneuten Gewinn der Meisterschaft in der Gauoberliga Nord der Luftpistolenschützen hat kurz vor Ostern die dritte Mannschaft des Zweitligisten Singold Großaitingen beseitigt. Im abschließenden Match gegen den alten Rivalen Fortuna Klimmach, der sich erneut mit dem Titel des Vizemeisters begnügen musste, setzten sich die Großaitinger mit 1430:1418 Ringen durch.

Die Gennacher sind ein schwerer Brocken

In der Endabrechnung hat die Truppe um Peter Kuchenbaur vier Punkte Vorsprung. Die Saison ist für sie allerdings noch nicht zu Ende. Denn sie trifft nun im Gaufinale auf Edelweiß Gennach, den Meister der Gauoberliga Süd. In zwei Wettkämpfen geht es nicht nur um den Titel des Gaurundenwettkampfsiegers 2012, sondern auch um die Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur Bezirksliga.

Im vergangenen Jahr scheiterten die Großaitinger im Gaufinale an Hubertus Langerringen. Heuer soll es besser laufen. Allerdings sind die Gennacher ein schwerer Brocken.

Die Hoffnungsträger der Singoldschützen für die Wettkämpfe des Gaufinales sind die beiden Routiniers Jürgen Spindler und Elmar Thurl. Beide haben bereits in der Bayernliga geschossen und waren gegen Klimmach mit 363 und 360 Ringen die besten Einzelschützen in einem insgesamt guten Großaitinger Team.

Die Abstiegsfrage ist noch nicht geklärt

Während der Meister bereits feststeht, ist die Abstiegsfrage noch nicht geklärt. Wenn das Schlusslicht Oberottmarshausen das noch ausstehende Duell mit Auerhahn Reinhartshausen gewinnt, muss der Lokalrivale Kleinaitingen den Weg in die Gauliga antreten.

 

www.schwabmuenchner-allgemeine.de


Eine Antwort hinterlassen